Mittagsseminar: Mathematik in Industrie und Gesellschaft

Anknüpfend an die erfolgreichen Veranstaltungen der letzten Jahre sollen auch auf der in Paderborn stattfindenden gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen Mathematiker Vereinigung (DMV) und der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) die vielfältigen Bezüge unseres Fachgebietes zu Gesellschaft, Wirtschaft und Industrie zur Sprache kommen. Diesen Bezügen widmet sich das Mittagsseminar Mathematik in Industrie und Gesellschaft.

Lehre und Forschung im Bereich Mathematik finden nicht im luftleeren Raum statt. Auf der einen Seite stehen die Absolventinnen und Absolventen unseres Fachs nach Abschluss des Studiums bzw. der Promotion. Für sie stellt sich die Frage, inwiefern die Ausbildung an Schule, Universität und Fachhochschule für den Erfolg der Jobsuche zielführend ist. Auch für Lehrende ist es interessant zu wissen, welche Tätigkeiten für ihre Studierenden in Frage kommen und für welche Herausforderungen Mathematikerinnen und Mathematiker besonders gut geeignet sind. Auf der anderen Seite steht die mathematische Forschung, die häufig von Fragestellungen der angewandten Wissenschaften und von konkreten Problemen der Industrie profitiert.
Schlussendlich hat Mathematik eine gesellschaftliche Dimension und dies nicht nur beim Verteilungskampf um Aufmerksamkeit und Ressourcen.

Diese und weitere Fragen wollen wir wieder mit drei hochkarätigen Referenten diskutieren. Danach wird dann in einer moderierten Podiumsdiskussion auch das Publikum zu Wort kommen. Es ist geplant, für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorab einen Imbiss zur Verfügung zu stellen.